Mittwoch, 5. März 2014

Eine Jacke aus Wolle/ Kaschmir

nach einem Schnitt aus der Burda Dezember 2012 für meine Tochter sprang mir von der Nähmaschine. Sie hätte schon längst fertig sein sollen aber da sie nicht ganz so dick ist, kann sie  noch lange im Frühjahr getragen werden.
Im Schnitt ist kein Futter vorgesehen, das habe ich mir selbst zurecht gezuppelt, hat ganz gut geklappt. Bin ziemlich stolz auf mein Werk.





Kommentare:

  1. Die Farbe ist ja leider nicht so ganz mein Geschmack, aber sie sieht super kuschlig aus und die grosse Kapuze ist toll!

    AntwortenLöschen
  2. Tolles, leuchtendes Teil. Da scheint dann selbst an einem tristen Frühlingstag die Sonne. Die Jacke würde meiner Großen auch gefallen.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  3. Die Jacke sieht toll aus, mal kein langweiliges Schwarz.
    Ich selbst komme davon einfach nicht los, denke dann immer
    "passt wenigstens zu allem" *seufz
    LG Brit

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Jacke und klasse Schnitt. Das ist ein richtiger Farbtupfer für den Frühling.
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  5. Hey die Jacke ist toll...ich muss mal wühlen gehen, ob ich diese Burda habe... LG

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Conny,
    ich bin soeben auf deinen Blog und diese tolle Jacke gestoßen. Die Farbe ist echt der Hammer!
    Meinst du der Schnitt eignet sich auch für eine Fleece-Jacke? Ich überlege gerade nämlich ob das nicht der perfekte Schnitt dafür wäre. So langsam möchte ich mich mal von den unförmigen gekauften Fleecteilen trennen und die Skiwoche rückt näher :D

    Lieben Gruß,
    Julia

    AntwortenLöschen