Sonntag, 12. Februar 2012

Die Leinentasche

ist auch wieder aus altem Leinen wie ich es schon hier gezeigt habe. Der Stoff ist sehr grob gewebt, daher ist es fast unmöglich den Druck regelmäßig und gestochen scharf aufzutragen. Das macht den ganz eigenen Stil aus. Nach dem fixieren kann die Tasche sogar bei 90° Grad gewaschen werden.









Hier sind die zum Einsatz gekommenen Modeln zu sehen. Beim Bordürenstempel muss jeder Abdruck genau platziert werden damit keine "Brüche" entstehen. Es ist hilfreich sich mit Schneiderkreide Hilfslinien zu zeichnen und um einen Gesamteindruck zu haben, werden die großen Pfaumotive zunächst auf Papier gedruckt, ausgeschnitten und auf den Stoff gelegt. Dann gibt es keine bösen Überraschungen.
Ich bin immer wieder fasziniert von den kunstvoll geschnitzten Stempeln. Was für eine Arbeit steckt darin. Bei guter Pflege können sie viele, viele Jahre immer wieder schönes entstehen lassen. Manche nutzen sie, um beim Töpfern eine schöne Oberflache zu gestalten. Ich halte mich lieber an Stoff- und Papierdruck.

Schöne Grüße
Cornelia

Kommentare:

  1. Oooh das schaut aber super toll aus.
    LG
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Bei all den schönen Sachen, die du hier zeigst, lasse ich mich glaube ich dieses Jahr auf der Creativa doch dazu verführen ein bisschen was zum Blaudruck einzu kaufen...mal sehen, was das Taschengeld so hergibt

    LG Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst ja mal bei Blauweiß`chen auf die Homepage gehen. Da gibt es viele Motive und Beispiele zu sehen. Und es gibt auch noch andere Adressen um Stempel zu kaufen. Allerdings nicht in dieser Auswahl. Noch einen schönen Abend wünsche ich dir.
      LG Cornelia

      Löschen