Montag, 11. Juli 2011

Stoffdruck mit Entfärbersalz

Mein altes Leinenkleid gefiel mir nicht mehr so wie es war und ich hatte Lust mal was Neues auszuprobieren. Ich habe mir eine Paste aus Gummi Arabicum und Entfärbersalz hergestellt. Diese Paste habe ich mit Holzmodeln auf den Stoff gebracht. Dann passiert zunächst mal nicht viel. Erst mit dem Bügeln wird der Druck sichtbar. Das Salz reagiet durch die Hitze in Verbindung mit Wasser. Also den Druck  so lange er feucht ist oder mit Dampf bügeln.  Das ist das Ergebnis:







Das Muster bleibt eher dezent , Ton in Ton






Das Schnittmuster fürs Kleid kommt von Natur zum Anziehen und heißt Beulenkleid.





Je nach Mischungsverhältnis der Paste wird eine Entfärbung erreicht. Je mehr Salz drin enthalten ist um so heller wird's. Allerdings geht das nicht mit jedem Stoff. Also unbedingt vorher testen.








So, Feierabend!
Schöne Grüße
Cornelia

Kommentare:

  1. wow das ist ja total genial, das würde ich auch gern mal machen.
    lg stefie

    AntwortenLöschen
  2. moin...ich habe dich gerade entdeckt.du zauberst ja schöne sachen.wat mooi....
    sag mal kennst du papenburg?
    herzige grüße nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nicole, schön dass du mich gefunden hast! Papenburg kenne ich nicht wirklich, bin da mal durchgefahren. Wohnst du da?
    LG. Cornelia

    AntwortenLöschen
  4. moin cornelia...
    ich bin gebürtig aus papenburg.
    ich dachte nur,weil osnabrück doch nicht soooo weit weg ist ,von papenburg...herzige grüße nicole

    AntwortenLöschen